Dieser Service wird Ihnen angeboten von:

Hermes Hansecontrol
Schleidenstraße 1 22083 Hamburg Germany

REACH für Erzeugnisse - Umsetzung in der betrieblichen Praxis

Worum geht es ?

Die REACH Verordnung (Registration, Evaluation, Authorisation and Restrictions of Chemicals) nimmt alle Akteure der Wirtschaftsketten in die Pflicht, Informationen zu SVHC zuverlässig zu beschaffen und in der Lieferkette bis zum Konsumenten weiterzugeben.

"Das Vorhandensein eines allgemeinen Qualitätsmanagementsystems ist die wichtigste Einzelmaßnahme, um den REACH-Informationspflichten nachzukommen." (Quelle: BAuA-Leitfaden für Lieferanten von Erzeugnissen)

Welche Prozesse sinnvoll sind und wie die Vorgaben der DIN EN ISO 9001:2015 effektiv genutzt werden können, ist Inhalt dieses Seminars.

Diese Veranstaltung ist der zweite Teil unseres Trainingspaketes "REACH". Der REACH-Infotag findet am 06.03.2018 statt und vermittelt die Grundlagen, Rollen und Pflichten aus der REACh-Verordnung, welche Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Seminar sind.

Beide Veranstaltungen können als Paket zum Sonderpreis von 645,00€ zzgl. Mwst. (Kundenpreis 490,00€) gebucht werden. Bitte melden Sie sich hierzu zu beiden Terminen an. Der Preis wird in der Rechnung angeglichen.

 

Ziele des Seminars

Sie erfahren, wie die erforderlichen Maßnahmen zur Absicherung der REACH-Konformität gestaltet und effektiv in bestehende Prozesse integriert werden können. Darüber hinaus erfahren Sie, wie die Informationen und Nachweise zur Erfüllung der Dokumentationspflicht erfasst und aufbereitet werden müssen.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Produktverantwortliche, Qualitätsmanager, Einkäufer und Verantwortliche für Risikomanagement aus Unternehmen der Konsumgüter-Wirtschaft.

Voraussetzung: Die Inhalte des REACH-Infotages (Grundlagen, Rollen und Pflichten aus der REACH-Verordnung) müssen bekannt sein.

Inhalt

 

    • Bewertung und Nutzen der DIN EN ISO 9001:2015 in der Beschaffung von Erzeugnissen
    • Prozess-Schritte im Lieferantenmanagement
    • Methoden und Werkzeuge der Informationsbeschaffung → Vorgabe-Dokumente
    • Kommunikation und Dokumentation zu SVHC in Erzeugnissen → Nachweis-Dokumente
    • Grundsätzliche Prozess-Anforderungen
      - Gesetzliche und technische Produkt-Anforderungen → Anforderungsprofile
      - Mitgeltende Dokumente
      - Darstellung als ereignisgesteuerte Prozesskette (Flussdiagramm)
    • Vorgehensweise bei der Entwicklung von Prüfkonzepten
      - Lieferanteneinstufung
      - Einstufung von Produktrisiken
      - Aufbau von Prüfplänen
    • Maßnahmen bei "Fails"

      Termin

      Datum: 07.03.2018

      Uhrzeit: 10:00–16:00

      Veranstaltungsort

      Hermes Hansecontrol

      Schleidenstraße 1
      22083 Hamburg

       

       

      Kosten

      Die Kosten für das Seminar betragen 445.00 EUR zzgl. ges. MwSt. pro Person.

      Die Teilnahmegebühr beinhaltet umfangreiche Seminarunterlagen und Pausenverpflegung.

      Information zur Referentin / zum Referenten

      Kristina Baldin-Erbe, Dipl. Ing. (FH) für Bekleidungstechnik mit DGQ-Abschluss Qualitätsbeauftragte und interne Auditorin, ist seit Januar 2013 bei Hermes Hansecontrol als ausgewiesene Expertin für Prozess- und Qualitätsmanagement in der textilen Wertschöpfungskette für Schulungen und Seminare zuständig. Zuvor fungierte sie für das Prüfinstitut Hansecontrol als Qualitätsberaterin und Trainerin.
      Ihre Kernkompetenz umfasst das Prozess- und Qualitätsmanagement mit allen Facetten der Textil- und Bekleidungstechnik. Von 2008 - 2013 hatte sie in Hamburg eine Berufungs-Professur für Textiltechnologie mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement. Seit 2015 ist sie als Dozentin für verschiedene Hochschul-Zertifikatskurse (IBH Institut für berufl. Hochschulbildung) akkreditiert. Kristina Baldin-Erbe verfügt über umfassende Erfahrung als Ausbilderin, Dozentin und Fachautorin.

      Dr. Holger Meyer ist promovierter Chemiker mit dem Schwerpunkt Organische Chemie und verfügt über eine langjährige Berufserfahrung im Sales- und Marketingbereich der chemischen Industrie. Seit 2008 beschäftigt er sich dort aktiv mit allen Aspekten rund um das Thema REACh, insbesondere der Kommunikation mit nachgeschalteten Anwendern und Ko-Registranten, Erstellung und Interpretation von Expositionsszenarien und der Dossier-Erstellung.
      Bei Hermes Hansecontrol verantwortet er seit dem 01.06.2015 den Bereich REACh und berät in allen Aspekten des Themas.

      Haben wir Ihr Interesse geweckt?

      Nutzen Sie Ihren Vorteil als Hansecontrol-Kunde und nehmen Sie zum Sonderpreis von
      390,00 € pro Person an diesem Seminar teil.

      Paketpreis für beide REACH-Veranstaltungen (06.03. und 07.03.2018):
      645,00€ (Normalpreis)
      490,00€ (Kundenpreis)

      Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mwst.

      Der Kundenpreis wird vor Rechnungsstellung angeglichen.

      Anmelden

      Sollte dieses Seminar nicht mehr buchbar sein und Sie haben Interesse an einer Teilnahme, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an unser Seminar-Team.


      Zur Übersicht