Dieser Service wird Ihnen angeboten von:

Hermes Hansecontrol
Schleidenstraße 1 22083 Hamburg Germany

Sicherheitshinweise

Haben Sie eine betrügerische E-Mail erhalten oder ein falsche Webseite aufgerufen?

  • Antworten Sie niemals auf falsche E-Mails von unbekannten Absendern.
  • Dateianhänge oder Links in zweifelhaften E-Mails sollten nicht geöffnet werden.
  • Ignorieren Sie betrügerische Zahlungsauforderungen in E-Mails oder auf Webseiten.
  • Installieren Sie keine Softwareupdates oder Programme von unbekannten Webseiten.
  • Melden Sie den Vorfall direkt an uns.

 

 

Scareware und schadhafte Programme

Es existieren im Internet Webseiten, die den Anschein erwecken zu Hermes zu gehören. Auf diesen falschen Webseiten wird versucht, schadhafte Programme wie z. b. Spyware, Trojaner oder Computerviren auf fremden Computern zu installieren.

Hermes ist für diese Webseiten nicht verantwortlich. Hermes wird Sie niemals (per E-Mail oder auf der Webseite) aktiv auffordern, Ihren Browser oder Ihr Betriebssystem aus Sicherheitsgründen zu aktualisieren bzw. eine zusätzliche Software zu installieren. Um die Funktionen auf den Hermes Webseiten zu nutzen, benötigen Sie neben einer aktuellen Browserversion ausschließlich ein Programm, das PDF-Dokumente und Flashanimationen anzeigen kann.

Was ist Scareware?

Scareware ist eine Software, die darauf abzielt, den Webseitenbesucher mit vermeintlichen Fehlermeldungen zu verunsichern. Der Begriff Scareware setzt sich aus den englischen Wörtern "scare" (Schrecken) und "software" zusammen. Es werden bestehende Webseiten 1:1 kopiert und unter ähnlichen Internetadressen zur Verfügung gestellt. Beim Besuch dieser falschen Webseite wird ein PopUp-Fenster eingeblendet, welches auf fehlende Sicherheitsupdates, eine Vireninfektion oder ähnliches hinweist und den Webseitenbesucher so verunsichern soll. Zur vermeintlichen "Fehlerbehebung" soll an Ort und Stelle eine Software heruntergeladen und sofort installiert werden. Die auf der Webseite angebotene Software ist aber weder ein Sicherheitsupdate noch eine Aktualisierung für den Browser. Es besteht die Gefahr, dass es sich bei der angebotenen Software um ein schadhaftes Programm handelt. Verlassen Sie die falsche Webseite und schließen das Browserfenster.

Phishing E-Mails

Hermes wird Sie niemals auffordern (z. B. per E-Mail oder per Telefon oder per SMS), sensible Kundendaten zur Überprüfung im Internet einzugeben bzw. anderweitig zu übermitteln. Die Bezahlung unserer Dienstleistung erfolgt in Bar und vor Ort. Sollten Sie eine Zahlungsaufforderung per E-Mail erhalten, so ignorieren Sie diese bitte. Es handelt sich in diesem Fall um einen Phishing-Versuch.

Was ist Phishing?

Sogenanntes "Phishing", abgeleitet von "Password fishing", wird eingesetzt, um mit Hilfe von gefälschten E-Mails vertrauliche Kundendaten und Passwörter zu erhalten. In den E-Mails werden die Benutzer aufgefordert persönliche und vertrauliche Daten mitzuteilen oder zu aktualisieren. Es kommt auch vor, dass die E-Mails einen Link zu gefälschten Web-Seiten renommierter Unternehmen und Kreditinstituten führen, um den Benutzer dann zum Login zu animieren. Kein seriöses Unternehmen wird über E-Mail Passwörter, Kreditkartennummern und Daten von Ihnen abfragen oder Sie zu einer Aktualisierung Ihrer Kundendaten auffordern. Innerhalb Ihres Accounts bieten wir Ihnen eine sichere Möglichkeit, einige Kundendaten selbstständig zu aktualisieren (z.B. Adresse, E-Mail Adresse, etc.).